Studien der Uniklinik Mainz

Hier finden Sie die aktuellen Studienangebote der Uniklinik Mainz.

Link zur Studienseite des CRC – Uniklinik Mainz

Sonderstudie für Patienten mit Kälteurtikaria

Die Uniklinik Mainz und weitere Klinken führen zur Zeit eine Studie speziell für Patienten mit Kältekurtikaria an.

Link zur Sonderstudie

Urtikaria-Studie „Ched – Dupilumab“

Eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte monozentrische, 16-wöchige Behandungszeit mit einer 16-wöchigen Nachbehandlungszeit zur Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit von Duplimap (Anti-IL4Ra) bei erwachsenen Patienten mit cholinergischen Urtikaria trotz H1-Antihistaminika.

Teilnehmer für eine klinische Studien gesucht!

Leiden Sie an mittelschwerer cholinergischer Urtikaria?
Wir suchen erwachsene Patienten mit mittelschwerer bis schwerer cholinergischer Urtikaria für die Teilnahme an einer klinischen Studie.
Untersucht wird die Wirksamkeit und die Sicherheit des neuartigen Wirkstoffes Dupilumab, der unter die Haut injeziert wird, über den Zeitraum von einem halben Jahr.
Wenn Sie 18 Jahre oder älter sind und mindetens 6 Monate die Diagnose cholinergische Urtikaria haben können Sie für die Teilnahme an dieser Studie in Frage kommen. Die Studie wurde von der zuständigen Ethikkommission zustimmend bewertet. Für die Studienvisiten beim Prüfarzt wird eine Fahrtkostenpauschale und Aufwandsentschädigung gewährt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail: vanessa.nostadt[a]unimedizin-mainz.de

 

Urtikaria Studie „Amgen – Tezepelumab“

Studie zur Bewertung von Tezepelumab bei Erwachsenen mit chronisch spontaner Urtikaria.
Eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte, multizentrische dosisabhängige Phase-2b-Studie zur Bewertung der Sicherheit und Sicherheit von Tezepelumab zur Behandlung der betreffenden spontanen Urtikaria.

Einschlusskriterien:
– Alter zwischen 18 und 80 Jahren
– Spontane Urtikaria seit mindestens 6 Monaten
– Quaddeln und Juckreiz trotz Einnahme eines Antihistaminikums
– Die Patienten müssen vor Studienbeginn auf einer Hochdosis (Max. 4x Antihistaminikum /Trag) gewesen sein ohne ausreichende Besserung.

Ausschlusskriterien:
– Andere dermatologische Erkrankungen mit Quaddel Bildung, Juckreiz und/oder Angioödemen
– Schwere Depressionen
– Allergische Reaktion auf jegliche Biologika Therapien
– Teilnahme an anderen klinischen Studien in den letzten 6 Monaten

Die Patienten die an der Studie teilnehmen möchten, müssen mit Omalizumab (Xolair) vorbehandelt sein.
Die Behandlung muss minimum 4 Monate vor Einschluss in die Studie beendet worden sein.

Während der Studie müssen die Teilnehmer dauerhaft täglich minimum eine Tablette des Antihistaminikums nehmen.
Die Behandlungsphase beträgt 16 Wochen und eine 12 Beobachtungsphase im Anschluss.
Die Visiten finden im 14 Tägigen Rhythmus statt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail: vanessa.nostadt[a]unimedizin-mainz.de

Was ist DRI17224?

Eine Studie zur Bestimmung der Wirksamkeit eines Prüfpräparates bei Menschen mit chronischer spontaner Urtikaria (CSU)

Es werden Teilnehmer gesucht, die:
– Vor ≥ 3 Monaten mit CSU diagnostiziert wurden
– Juckreiz und Nesselsucht während ≥ 6 aufeinanderfolgenden Wochen hatten
 -Ein bestimmtes Antihistaminikum gegen CSU anwenden

Die Teilnahme umfasst:
– Ein oral verabreichtes Prüfpräparat oder Placebo (3 Mal täglich Tabletteneinnahme)
– 7 Besuchstermine im Prüfzentrum über einen Zeitraum von etwa 20 Wochen, wenn Sie nur an der ersten Phase teilnehmen
– 14 Besuchstermine im Prüfzentrum über einen Zeitraum von etwa 60 Wochen, wenn Sie an der ersten Phase und der Verlängerungsphase teilnehmen
– Studienverfahren und kontinuierliche Überwachung von Nebenwirkungen

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Das Team von CRC von Fr. Prof. Dr. Staubach-Renz

E-Mail: evelyn.mueller[a]unimedizin-mainz.de

Diese Studie wird durchgeführt bei:   der Unimedizin Mainz im Studienzentrum CRC
und wurde von IRB/Ethikkommission genehmigt

Fahrtkosten, zeitlicher Aufwand können erstattet bzw. entschädigt werden.

ÜBER UNS

Gemeinsam sind wir stark!

Kontakt