Weitere Studienangebote

 

An chronischer Urtikaria leider fast eine Million Menschen in Deutschland. Einem Teil kann nicht ausreichend mit Antihistaminika geholfen werden. Aus diesem Grund sind klinische Studien so immens wichtig. Neue Medikamente, die bei der Urtikaria helfen könnten, können so entwickelt und erprobt werden. Dies geschieht unter vorher genau festgelegten und streng kontrollierten Bedingungen.
Unter diesem Link findet Ihr die Studien, die über die UNEV und deren Kliniken angeboten wird.   UNEV-Studienangebote

Zur Zeit keine aktuellen Studien! Sobald wir dazu weiter Infos bekommen, werden wir Euch informierten. Homepage des Studienzentrums: KliFOS

Diese Institut bietet für die Cholinergische Urtikatria Studien an und sucht Probanten.
Weiter zur Seite von proinnovera – Future For Patients

Die Phase I der MAGELLAN Studie, ein online Fragebogen, ist ab jetzt online:     www.soscisurvey.de/tutorial210608/

Die Studie wurde durch Prof. Dr. Buchkremer und den MCAS-Hope e.V. initiiert und wird in einer Kooperation des ifid Instituts der FOM Hochschule Düsseldorf, der Uniklinik RWTH Aachen und der Charité Berlin durchgeführt.
Weitere Informationen zur Studie und ihrer Durchführung finden Sie im beigefügten Flyer, den Sie auch in Papierform beim MCAS-Hope e.V. anfordern können.

Gerne stehen wir vom MCAS-Hope e.V. Team für Fragen zur Verfügung. Verwenden Sie dazu bitte das Kontaktformular auf unserer Webseite oder folgende E-Mail Adresse:
info@mcas-hope.de

Die Novartis AG hat in Zusammenarbeit mit Studienzentren in Deutschand Studien zur Urtikaria. Weiteres direkt auch über die Novartis AG einzusehen.

Onlinebasierte Fragebogenerhebung – Urtikaria-Versorgung

Mit unserer Querschnittstudie „Digitale Leistungen in der CU-Versorgung“ (DiaL-CU) untersuchen wir… 
> …welche digitalen Gesundheitsleistungen bereits in der Urtikaria-Behandlung genutzt werden und,
> …welche Chancen und Barrieren die Versorger:innen sowie Patient:innen bei der Nutzung von digitalen Gesundheitsleistungen erleben. 

Die Studie wurde von der Ethikkommission der Medizinischen Hochschule Brandenburg positiv bewertet (E-02-20220224).

Der Fragebogen wird online ausgefüllt und die Befragung dauert ca. 10 Minuten!

Unter folgendem Link kann man an der Erhebung teilnehmen: https://zvfbb.limequery.org/857691?lang=de

ÜBER UNS

Gemeinsam sind wir stark!

Kontakt